<%@ Language=JavaScript %> Erbsranze-Schränzer e.V. - Geschichte
   
 

      

 

 

So entstand unsere Guggenmusik

Die Idee eine Guggenmusik in unserem Ortsteil zu gründen entstand wie
schon bei vielen anderen Guggenmusiken bei einer "gemütlichen", lustigen
Stammtischrunde, bei der die Überlegung war, wie man die Fasnacht aktiv
mitgestalten könnte.

Gesagt, getan!! Mit 16 entschlossenen Fastnächtlern wurden die
Erbsranze-Schränzer ins Leben gerufen. Der Name "Erbsranze" war früher
der Spitzname für das Dorf Hänner unter der einheimischen Bevölkerung.
Aber auch heute noch sieht man ab und zu einen Hännemer, der einen
erbsenähnlichen Ranzen vor sich her trägt. Durch diesen Umstand bekam
auch unsere jährlich stattfindende Ranzenparty ihren Namen, bei der jeweils
gegen Mitternacht der größte Ranzen gewählt wird.
Der Sieger bekommt einen Wanderpokal den er jedes Jahr verteidigen sollte
und einen Geschenkkorb mit vielen guten Sachen, um sein Ranzen zu pflegen.

Unsere Guggenmusik wurde am 25.04.1984 gegründet und kurze Zeit später
in das Vereinsregister eingetragen. Es waren 16 Interessenten erschienen,
aus denen die erste Vorstandschaft gewählt wurde.

 

Der erste Vorstand setzte sich zusammen aus:

1. Vorstand: Hans-Jürgen Kirschnick

2. Vorstand: Heinz Jorzik

Kassierer: Karl Zaucker

Schriftführer: Christine Lotze

Vorbläser: Reinhard Luchs

 

Das Motto das damals genannt wurde, begleitet uns noch heute:

"Stimmung, Spaß und gute Laune, machen wir mit Trompete, Trommel und Posaune!"

 

 

zuletzt aktualisiert am 11.01.2013